Woche 3 – Fazit

Trainigseinheit

5 Minuten Aufwärmen

3 Minuten Laufen,  1,5 Minuten Gehen

5 Minuten Laufen,  2,5 Minuten Gehen

3 Minuten Laufen,  1,5 Minuten Gehen

5 Minuten Laufen,  2,5 Minuten Gehen

2,5 Minuten Abkühlen

Gesamt: 31,5 Minuten

#Mimimi

Alter Falter, war das eine besch*eidene Woche. Körperliche Leistungsfähigkeit scheint vom Zyklus abzuhängen. Soviel Mimimi und Wehwechen hatte ich glaube ich noch nie. Knie, Hüfte, Rücken, Beine, Arme, Bauch, Kopf… ALLES.

Morgens aufstehen und sich wie 80 fühlen weil alles weh tut…

Motivation

Diese Woche kaum vorhanden. Montag voll motiviert durchgezogen. Dienstag abgebrochen, weil Beine wie Blei und mit dem Kopf nicht dabei. Stattdessen die Runde einfach in Spaziertempo gegangen weil das Wetter so schön war. Mittwoch Pause. Donnerstag und Freitag irgendwie durchgezogen. Samstag pausiert, dafür 13km wandern um den Drachenfels. Sonntag dann wieder mit dem gewohnten Schwung.

Wo ich das jetzt so aufzähle hab war ich – trotz meines Eindrucks total faul und kaputt gewesen zu sein – echt fleißig. Krass.

Fitness

Die Trainingseinheit für Woche 3 zu überspringen und dafür mit Woche 4 weiter zu machen war eine gute Entscheidung. Das Gerenne in kurzen Intervallen war irgendwie nicht fordernd genug. Jetzt geht wieder ordentlich die Pumpe und der Atem auf der Zielgeraden. Ich bin überzeugt, dass ich in 3 Wochen die 5km locker durchlaufe. Ich liebäugle bereits mit der nächsten Challenge: 10km. Aber um einen weisen Gallier zu zitieren: Ich will die Haut des Wildschweins mal nicht verkaufen, bevor ich es erlegt habe. Das Ziehen in Hüfte und Knie und mein schmerzender Körper jeden morgen machen mir schon etwas Sorgen.

Ausblick

Ab sofort sieht der Trainingsplan für jeden Trainingstag einen anderen Trainigsablauf vor. Am Ende der kommenden Woche soll ich 20 Minuten durchlaufen. Hui. Na, ich bin gespannt. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.